Leichter Reisen trotz eingeschränkter Mobilität

Egal ob Wochenendtrip oder Strandurlaub – auch Menschen mit Behinderung und eingeschränkter Mobilität möchten die Welt entdecken.

Leider stellen jedoch bereits die meisten alltäglichen Tätigkeiten für Menschen mit Einschränkungen ein Hindernis dar. So muss ein Betreuer sogar auch dann sorgfältig und behindertengerecht planen, wenn es dann „ab in den Urlaub!“ heißt.

pixabay.com-Andreas160578

Sicherlich denkt nun der eine oder andere sofort an eine lange Packliste mit wichtigen Bekleidungsstücken und Gebrauchsgegenständen. Jedoch wäre es auch sinnvoll sich zu fragen: „Habe ich den richtigen Reisekoffer, der meinen Bedürfnissen gerecht wird und trotz meiner Einschränkung leicht handzuhaben ist?“

Damit Sie sich diese Frage in Zukunft nicht mehr stellen müssen, werde ich Ihnen in den folgenden Zeilen ein paar Tipps an die Hand geben, sodass sich Ihre Entscheidung hinterher etwas leichter gestaltet und die Urlaubsreise ohne Komplikationen von statten gehen.

Hartschalen – oder Weichschalenkoffer?

Die Auswahl an Reisekoffern ist immens. So unterscheiden diese sich nicht nur im Preis, sondern auch in Beschaffenheit und Qualität. Zudem können Koffer auch in ihrer Handhabung sehr variieren.

Zweifellos ist es von Vorteil, ein wenig über die gängigsten Materialien Bescheid zu wissen.

Deshalb möchte ich Ihnen nun die verschiedenen Koffermaterialien aufzeigen und kurz deren Eigenschaften erläutern.

Generell bestehen Koffer immer aus diesen zwei Kategorien:

  • Hartschale
  • Weichschale

Hartschalenkoffer

Hartschalenkoffer bestehen aus einer resistenten Außenhülle, die für sehr hohe Belastungen angefertigt wurde. Durch das Zuführen verschiedener Stoffe während des Herstellungsprozesses wird das Außenmaterial verändert und man erhält unterschiedliche Hartschalenkoffer-Typen.

Gängige Hartschalenkoffer können aus folgenden Materialien bestehen:

ABS

  • (Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat) ist ein Kunststoff, welcher durch seine enorme Widerstandsfähigkeit sehr beliebt wurde. Das Material gibt dem Koffer ein leichtes Eigengewicht. Durch die hohe Oberflächenhärte sind ABS-Koffer super kratz- und schlagfest.

Polypropylen

  • Reisekoffer aus diesem Kunststoff weisen eine sehr geringe Dichte auf und sind damit ultra leicht. Trotz des geringen Eigengewichts bleiben Koffer aus Polypropylen sehr stabil und robust.

Curv

  • Curv ist ein Material, welches aus Polypropylenfasern hergestellt wird. Diese Modelle zeigen eine hohe Kratzunempfindlichkeit auf. Zudem sind auch Curv-Koffer robust und leicht. Die Herstellung dieser Reisekoffer ist relativ aufwändig, weshalb auch die Kosten besonders hoch sind.

HDPE

  • Koffer aus HDPE sind auch sehr stabil, bruchfest und unempfindlich gegen Hitze und Kälte. Der Kunststoff wird vorzugsweise für die Herstellung von Transportboxen verwendet, weil das Material etwas schwerer ist.

Aluminium

  • Auch sehr beliebt sind Koffer aus Aluminium. Weil das Material unverwüstliche Eigenschaften besitzt, halten Alu-Reisekoffer ein Leben lang. Jedoch ist Aluminium verglichen mit den anderen Materialien deutlich schwerer und auch teurer.

Polycarbonat

  • Reisekoffer aus Polycarbonat sind sehr beliebte Koffertypen. Dies liegt daran, dass das Eigengewicht – verglichen mit ABS Koffern – noch geringer ist. Das Material zeichnet sich durch die hohe Schlagfestigkeit aus, weshalb Polycarbonatkoffer sehr robust sind. Sie bleiben zudem bei hohen Temperaturen formstabil und können auch leicht wieder in die Ursprungsform gedrückt werden. Zu den Nachteilen gehören jedoch die hohen Herstellungskosten und der stattliche Preis der Reisekoffer.

Durch die hohe Belastbarkeit und Bruchsicherheit eignen sich Hartschalenkoffer am besten für die Gepäckaufgabe. Nach dem Check-Inn durchläuft Ihr Koffer oftmals einen holprigen Prozess – bis er dann schließlich endgültig im Flugzeug verstaut ist.

Schlussendlich haben alle Hartschalenkoffer die gleiche Funktion. Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität jedoch sind diejenigen Koffer vorteilhafter, welche zudem noch ein leichtes Eigengewicht aufweisen.

Viele der Hersteller, wie zum Beispiel Samsonite, bieten auch Hartschalen-Koffer als Handgepäckversion an.

Weichschalenkoffer

Reisekoffer aus Weichschalenmaterial können der Konkurrenz im Bereich Robustheit und Schlagfestigkeit nicht das Wasser reichen. Stattdessen bieten Weichschalenkoffer allerdings einen kleinen Vorteil: Durch die mehrstöckigen Außentaschen haben Sie zusätzlichen Stauraum zur Verfügung. Des Weiteren können in den Außentaschen Reisepässe, Reiseunterlagen, Laptop und andere Dinge verstaut werden, auf die man schnell zugreifen möchte.

Hier ein paar Beispiele für Weichschalenmaterialien:

Nylon

  • Nylon ist ein ziemlich belastbarer Stoff und somit auch extrem reißfest. Durch die Eigenschaften des Gewebes haben Koffer aus Nylon ein relativ leichtes Eigengewicht. Das Material ist zwar wasserabweisend, jedoch nicht wasserdicht.

Polyester

  • Das synthetische Material Polyester hält ebenfalls große Belastungen aus und ist wie Nylon sehr reißfest und scheuerbeständig. Zudem bringt das Material auch sehr wenig Gewicht auf die Waage. Koffer aus Polyester sind im Übrigen nicht wasserdicht.

Bevor Sie sich für einen Kauf entscheiden, sollte Qualität und Beschaffenheit der Koffer geprüft werden. Zudem wäre es auch sinnvoll Ihr Reisevorhaben in die Kaufentscheidung mit einfließen zu lassen.

Strandurlaub oder Rundreise?

pixabay.com-Efraimstochter

Wird es ein Strandurlaub, bei welchem Ihr Koffer nur als „Kleiderschrank“ dient oder gehen Sie auf eine Rundreise? Ganz besonders Menschen mit eingeschränkter Mobilität sollten sich diese Frage stellen, da bereits oftmals ein kleines bedachtes Detail vor der Entscheidung hinterher Erleichterung und Freude bereiten kann.

Der Strandurlaub

Im Urlaub wird Ihr Koffer meist nicht mehr bewegt und dient daher eher als ein Kleiderschrank. So ist in diesem Fall der Zugriff auf Außentaschen und Innenstauraum für gewöhnlich wichtiger als die Teleskopstange beziehungsweise die Rollen des Koffers. Sicherlich sind Sie auch froh, wenn der Reisekoffer übersichtlich ist und Sie schnell an Ihre Badeutensilien herankommen.

Rundreise

Bei einer Rundreise werden dagegen andere Bereiche des Koffers wichtig und somit vermehrt beansprucht. Hierzu gehören beispielsweise die Rollen.

Transportieren Sie Ihren Koffer über Asphaltböden oder auch über gepflasterte Wege, müssen die Rollen des Koffers viel aushalten. Wenn Sie diesen zudem auch noch häufig ziehen, manövrieren und schieben, sollte auch auf eine stabile Teleskopstange geachtet werden. Außerdem möchten Sie bei einer Rundreise Ihre Geldtasche und den Reisepass sicherlich immer schnell zur Hand haben und nicht ständig langwierig im Koffer danach suchen wollen.

Achten Sie deshalb auf folgende Merkmale:

Teleskopgriff

  • Ein Teleskopgriff an Ihrem Koffer ist unerlässlich. Schon allein deswegen, da ein ausziehbarer Griff Ihnen die Handhabung erleichtert. Bei vielen Kofferherstellern lässt sich die Teleskopstange ebenfalls mit wenigen Handgriffen mühelos in der Höhe verstellen.

Des Weiteren ist ein seitlicher Griff am Koffer empfehlenswert, da dieser das Anheben und Verstauen um einiges einfacher gestalten kann.

2 – 4 Rollensystem

  • Sind am Koffer 2 Rollen mit Stützen angebracht oder 4 Leichtlaufrollen mit 360° Funktion? Wer seinen Koffer gern mal hinterher zieht, sollte diesen Faktor auf jeden Fall berücksichtigen. Generell kann gesagt werden, dass 4 Rollen den Transport auf glattem sowie auch auf holprigem Untergrund deutlich erleichtern.

TSA Zahlenschloss

pixabay.com- melkhagelslag
  • Ob ein integriertes oder einzeln geliefertes TSA Zahlenschloss – für gewöhnlich sorgt nahezu jeder Hersteller für die Sicherheit Ihrer Gepäckstücke. Welche Art Schloss Sie schlussendlich bevorzugen, ist selbstverständlich Ihnen zu überlassen.

Leergewicht

pixabay.com- melkhagelslag
  • Dank neuer Technologien wird das Leergewicht von Reisekoffern immer geringer, weshalb vor allem besonders leichte Koffer immer beliebter werden. Ein weiterer Vorteil ist nämlich auch, dass mehr Gepäck bei Flugreisen mitgenommen kann, da das Eigengewicht der Koffer nicht zusätzlich so sehr zum Tragen kommt. Bekanntermaßen ist das zulässige aufzugebende Gewicht bei vielen Fluggesellschaften einfach zu gering. So werden Sie demzufolge auch am Check-Inn vieler Fluggesellschaften keine Probleme bekommen, wenn Sie einen besonders leichten Koffer auswählen.

Qualität der Außen- und Innentaschen

  • Jeder Koffer ist hinsichtlich des Innenraumes unterschiedlich verarbeitet. Viele besitzen ein Gurtband und integrierte Netztaschen – andere wiederum sind mit Reißverschlusstaschen versehen. Des Weiteren werden an einige Weichschalen-Trolleys auch noch mehrstöckige Außentaschen angebracht. Letztendlich sollte auch hier wieder genauer auf die Qualität der Verarbeitung geachtet werden. Wer besonders viel Wert auf Ordnung, System und Nutzbarkeit des Stauraums legt, kann sich außerdem noch praktische Packtaschen und Kofferorganizer näher ansehen.

Welcher Koffer ist der Beste?

Speziell für Menschen mit eingeschränkter Mobilität wäre es sinnvoll, sich für einen leichteren Trolley oder Reisekoffer zu entscheiden. Denn ein leichter Koffer kann – je nach Art der Einschränkung – noch relativ selbständig hantiert werden.

Mittlerweile überflutet uns der Markt mit den verschiedensten Koffertypen, Farben, Größen und Preisen. Hochwertige Koffer müssen aber kein Vermögen kosten, denn gute Qualität gibt es in allen Preisklassen.

Ich hoffe diese Tipps konnten Ihnen ein wenig weiterhelfen, sodass Ihre Urlaubsreise trotz eingeschränkter Mobilität jede Menge Erholung und Freude mit sich bringt.

3 x Urlaub mit Pflege bei RUNA REISEN

Heute: Welche Arten von Pflege sind bei uns möglich?
Viele unserer Reisegäste benötigen Pflegeleistungen auch im Urlaub. Wir selbst verfügen zwar nicht über eigene Pflegekräfte, können Ihnen aber trotzdem passende Lösungen anbieten.

Es handelt sich dabei um die folgenden 3 Varianten von Pflege:

Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst am Urlaubsort

Urlaub in einem Pflegehotel.

Individuelle 1: 1 Betreuung durch einen Reisebegleiter (Individuelle Betreuung derzeit langfristig ausgebucht!)

Was diese 3 Varianten konkret beinhalten und wie die Organisation und Abwicklung genau abläuft, erklärt Ihnen Falk Olias gerne in diesem Video:

Einfach nach Paris – Inklusiver Reiseführer

einfach-nach-paris-titelEinfach nach Paris – Inklusiver Reiseführer

Neuer Stadtführer in einfacher Sprache für die französische Hauptstadt.

Einfach und inklusiv Paris entdecken? Wie das geht zeigt ein neuer, 88 Seiten starker Stadtführer aus dem Hause „Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen“ (EKvW).  Gemeinsam mit den fünf Entdeckern Katharina, Markus, Petra, Rebecca und Eric wurden die bekanntesten Stadtteile und Sehenswürdigkeiten der Metropole erkundet. Außergewöhnlich dabei: Rebecca ist blind und Markus ist auf einen Rollstuhl angewiesen. Der dabei entstandene praxisnahe Erfahrungsbericht bietet viele Tipps und Hinweise für eine behindertengerechte Bildungsreise, durchgängig in einfachen Worten verfasst. „Einfach nach Paris – Inklusiver Reiseführer“ weiterlesen

Barrierefrei Reisen entspannt in den Urlaub

Barrierefrei Reisen

Ob entspannter Badeurlaub am Meer oder Entdeckungstour durch herrliche Landschaften, die Reiseziele für den Urlaub sind vielfältig. Auch wenn die Vorbereitungen für körperlich eingeschränkte Personen je nach Urlaubsort mit einigem Planungsaufwand verbunden sind, überwiegt meist die Vorfreude auf die anstehende Erholung. Dieser Beitrag soll Menschen mit Gehbehinderungen helfen, die richtigen Vorbereitungen für die Reise zu treffen und klärt auf, welche Normen und Richtlinien zur Barrierefreiheit seitens der Unterkünfte und Reiseveranstalter einzuhalten sind.

Auf dieser Seite findet Ihr ganz viele Informationen über die Normen und Gesetze, wie Ihr eine Reise plant mit Gehinderung, Barrierefreiheit mit dem Flugzeug und der Bahn. Und einer Checkliste.

Und einer z. Bsp. Deutschland Reisen in der Länderwahl  wohin Ihr gerne reisen möchtet.

Diese Seite ist sehr interessant da auch die einzelnen Objekte ganz unten auch Sonstige Informationen bieten, ob Rollstuhlgerecht oder Tiere erlaubt usw.

Ich selber habe mir mehrere Seiten und Objekte angeschaut und kann nur sagen eine wirklich tolle Seite.

So jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim durchstöbern der Seite.

Barrierefrei reisen – geht das?

Barrierefrei reisen – geht das?

Fremde Länder und Kulturen entdecken – Reisen sind immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis. Doch wie sieht es hiermit bei Menschen aus, die durch Alter oder Gehbehinderung in ihrer Mobilität eingeschränkt sind?

Die gute Nachricht: Auch Menschen mit Handicap müssen nicht auf Reisen verzichten! Heute finden sich zunehmend Angebote, die sich vermehrt auf die Bedürfnisse älterer und behinderter Urlauber eingestellt haben. Trotzdem wird in einem solchen Fall eine besondere Planung notwendig. Der Treppenlift-Ratgeber möchte Betroffene bei diesem Anliegen unterstützen und hat das Thema „barrierefreies Reisen“ deshalb umfassend und aus verschiedenen Blickwinkeln durchleuchtet.

Die Aktion umfasst einen interaktiven Selbsttest, mit dem Betroffene herausfinden können, welche Reiseart am besten zu ihnen passt. Außerdem finden Sie hier eine Checkliste zur Reiseplanung mit Handicap sowie Interviews mit verschieden Experten für barrierefreies Reisen (u.a. Deutsche Bahn AG, Tourismus NRW e.V., Escales-Verlag). So ist ein einzigartiger Informationsbereich entstanden, welcher den Lesern zahlreiche Tipps und Erfahrungswerte rund um das barrierefreie Reisen bietet.

Treppenlift-Ratgeber.de ist ein unabhängiges Informationsportal, auf dem Menschen mit Handicap nicht nur Informationen und Tipps rund um Treppenlifte, sondern auch zum barrierefreien Leben im Allgemeinen erhalten.

Die Aktion zum barrierefreien Reisen finden Sie unter: http://www.treppenlift-ratgeber.de/barrierefrei-leben/barrierefrei-reisen.html

Ausflugs-Ziele für Senioren und Menschen mit Behinderung

Sehr geehrte Kunden und Interessenten,

es wird Frühling/Sommer und Sie möchten gern einen Tagesausflug oder eine Bus-Reise unternehmen?

Folgende Ausflugs-Ziele für Senioren und Menschen mit Behinderung im Frühling und Sommer hätten wir für Sie:

– Schiffsfahrt auf dem Markkleeberger See und Störmthaler See mit Kaffeegedeck an Bord, Infos HIER

– Tagesausflug zur sächsischen Landesgartenschau in Oelsnitz, Infos Hier

– Tagesausflug in den Wörlitzer Park, Infos Hier

– weitere Ausflugsziele finden Sie auf unserer Seite hier.

Der Bus holt Sie von der Haustür ab und bringt Sie entsprechend zurück!

Organisierte Tagesfahrten und Mehrtagesfahrten mit dem Bus unseres Partners Geissler Reisen finden Sie unter:

Tagesfahrten

Mehrtagesfahrten

Alle gesamten Busreisen finden Sie hier.

Gern unterbreiten wir Ihnen unverbindliche Service-Angebote für Ihren Tagesausflug oder Ihre Urlaubsreise!

Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen
Ausflugs- & Reiseservice für Senioren und Menschen mit Behinderung
Frank Ettlich
Kulkwitzer Str. 18
04229 Leipzig
Tel.: 0341 4248208
E-Mail: reisen.ettlich@t-online.de
Web: www.reisen-behinderung.de

Reisen Ettlich

Reisen Ettlich, immer was besonderes für behinderte Menschen.
Heute möchte ich  Ihnen die umfangreichen Tagesausflugs-Angebote für Senioren und Menschen mit Behinderung für das neue Jahr vorstellen.
Informieren Sie sich bitte hier:  http://reiseservice-barrierefrei.de/tagesausfluege/
Auch über unsere barrierefreien Urlaubsangebote für Senioren und Menschen mit Behinderung können Sie sich informieren.
Sie können u.a. auch in zahlreichen Katalogen unter folgendem Link online blättern:
Sehr gern organisieren Sie Ihren Tagesausflug, oder unterbreiten Ihnen ein Reise-Service-Angebot für Ihren Urlaub auch in diesem Jahr!
Ihre Transfer-Leistungen mit Haustürabholung komplettieren Ihren Service!
Ich freue mich wenn Sie dort einen passenden Urlaub finden.

Meine Reise nach Prag

Habe eine Reise nach Prag gewonnen und gebucht über Aventia GmbH, 4 Tage Prag für zwei Personen mit dem Reisebus, Hotel und Frühstück inklusive. Saisonzuschläge mussten wir allerdings zahlen. Es konnten auch schon vorher mehrere Zusatzangebote wie Hotel aufstufen auf 4 Sterne und Ausflüge dazu gebucht werden.
Ich habe vorab nichts dazu gebucht wollte das denn lieber vor Ort entscheiden, weil ja auch nicht alles mit dem Rollstuhl zu erreichen ist.

Wir sind Nachts um 2.30 Uhr in den Bus gestiegen, der von Schleswig losgefahren ist und mehrere Anfahrt Ziele hatte, allerdings kamen bei uns zwei Personen zu spät (2 Min.) der Busfahrer wollte aber keine 5 Minuten warten, ist denn einfach losgefahren, bekam aber dann einen Anruf und ist dann wieder zur Haltestelle zurückgefahren und hat die zwei Personen dann doch noch eingesammelt. Keiner der Fahrgäste konnte wirklich verstehen warum er nicht mal 5 Minuten warten wollte. „Meine Reise nach Prag“ weiterlesen

Mobilitätstrainingskurs

Mobilitätstrainingskurs “Mit dem Zug zum Flug” 06.11 am Flughafen Frankfurt

Ihr wollt unabhängig von anderen verreisen oder einfach mobil sein, habt aber bedenken wie Ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurecht kommt?

Kein Problem, wir üben das gemeinsam im Mobilitätstrainingskurs “Mit dem Zug zum Flug” 06.11 am Flughafen Frankfurt.
Es beginnt bereits mit der Anreise zum Bahnhof, wo kann man parken und wie komme ich von da zum Bahnhof. Unterwegs werden alle möglichen „Stolpersteine“ am Bahnhof /Bahnsteig gemeinsam überwunden und hilfreiche Tipps & Tricks vermittelt. Wir zeigen euch wie man gefahrlos die Rolltreppe benutzt, durch den Check-in kommt und vieles mehr – mit Rolli!
Ihr bekommt einen Überblick über wichtige Dinge aus Sicht eines Rollstuhlfahrers am Frankfurter Flughafen und Bahnhof vermittelt.
Weitere Infos oder Anmeldung unter E-Mail: event@rehability.de ,Tel.: 06221- 70540 oder Online: www.rehability.de
Vormerken: Am 13.11. ist unser erster Rolli-Tanzkurs in Frankfurt von 18.00 bis 20.00 Uhr

Anbei für Sie der Nachbericht zur letzten Veranstaltung, damit Sie sich ein Bild vom Mobikurs machen können:
http://www.rehability.de/2013/09/20/so-macht-reisen-spass-mit-dem-zug-zum-flug/

 

Barrierefrei reisen mit Behinderung

Entfernte Länder bereisen oder einfach mal für ein paar Tage entspannen – die Reiselust steckt in jedem von uns. Auch Menschen mit Behinderung haben durchaus das Bedürfnis mal die Welt zu sehen.

Jedoch stoßen Menschen mit Behinderung noch immer noch auf etliche Barrieren. Doch  der Trend geht langsam und eindeutig in die positive Richtung. Die Zahl der Reiseveranstalter, die sich mit den Bedürfnissen behinderter Urlauber auskennen und ihnen entsprechende rollstuhlgerechte Angebote liefern, wächst von Jahr zu Jahr. Es gibt sogar Reisebüros, die sich nur mit Menschen mit Behinderung befassen und alles organisieren.

Hier stelle Ich Ihnen Anbieter barrierefreier Reisen vor:

Zugeschnittene Reisen für Menschen mit Behinderung

Mittlerweile stellen sich weltweit immer mehr rollstuhlgerechte Hotels und Restaurants auf Menschen mit Behinderungen ein, nicht nur in den Räumlichkeiten, sondern auch beim Personal.  Sogar im Personentransports sind immer mehr Verbesserungen festzustellen.

Zumindest in den Industrienationen hat der Personennahverkehr für einen Ausbau etwa von niedrigschwelligen Zugänge, Bodenrillen für sehbehinderte Menschen und visuellenInformationstafeln gesorgt. Bei Fernzügen und -bussen zeichnet sich eine vergleichbare Entwicklung ab. Viele Airlines nehmen mittlerweile auch Menschen im E-Rollstuhl mit, allerdings wird meistens um Voranmeldung gebeten.

Urlaub barrierefrei: Planung ist das A und O

Trotzdem ist nach wie vor eine gründliche Vorbereitung das A und O vor einer Reise mit einer Behinderung. Das gilt insbesondere für Rollstuhlbenutzer und Betroffene mit erheblichen Einschränkungen wie sehbehinderte oder pflegebedürftige Menschen. Ein behindertengerechtes Hotel will gefunden werden, barrierefreie Angebote am Urlaubsort müssen herausgefunden werden und – falls notwendig – die Begleitung / Betreuung organisiert werden.

Ein weiteres Hindernis stellen die Kosten von Reisen für behinderte Menschen dar,  Sie verfügen  im Durchschnitt doch über ein relativ niedrigeres Einkommen. Dennoch lassen sich auch preiswerte Lösungen für einen barrierefreien Urlaub finden.